Death Metal

Death Metal entstand im Jahre 1984 durch die Band Possessed und Death die damals noch Mantas hießen. Death Metal ist ein extremes Subgenre des Heavy Metal, welches sich durch diese Merkmale auszeichnet:
  • Tiefer gestimmte Instrumente
  • Tiefer Gesang wie Growling und Shouting
  • Einsatz von Doublebass-Technik sowie Blastbeats

Merkmale Death Metal

Death Metal ist geprägt durch einen harten und druckvollen Sound. Die Gitarren und der Bass werden bei dieser Variante des Heavy Metal häufig um mehrere Töne heruntergestimmt um einen unvergleichlich dunklen und herzlosen Sound zu kreieren. Die Töne von Riffs und Soli sind häufig dissonant.

Dissonanz bezeichnet in der Harmonlielehre einen Zusammenklang von Tönen die sich “fremd” und unpassend anhören. Dies verleiht dem Sound des Death Metal ebenfalls seinen besonderen Charakter.

Das Schlagzeug spielt häufig 1/16tel Noten und eine Geschwindigkeit von über 180 bpm. Dabei kommt insbesondere sehr häufig die Doublebass-Technik zum Einsatz – sowie die sogenannten Blastbeats. Der Blast-Beat besteht aus einer bestimmten Reihe von Schlägen auf die Bass-Drum und Snare sowie dazu wahlweise auf die Hi-Hat, Tom oder Becken. Der Blastbeat klingt daher häufig wie wie ein Maschinengewehr. Dies hört man unter anderem in dem Song “Blasphemy” von Morbid Angel. Der Gesang im Death Metal wird hauptsächlich gebildet durch Shouts oder dem sogenannte Growling.

Death Metal Playlist

In dieser Death Metal Playlist findet ihr sämtliche Songs aus dieser Auflistung sowie die besten und aktuellsten Death Metal Songs. Jetzt folgen!

Geschichte des Death Metal

Mitte der 80er Jahre entstand aus dem damalig beliebten Thrash Metal eine extremere Metal Variante. Die Band Possessed veröffentlichte zu Anfang des Jahres 1984 ein Demo Tape namens “Death Metal”. Später im gleichen Jahr veröffentlichte die Band Death unter dem damaligen Bandnamen “Mantas” ebenfalls ein Demo welches “Death By Metal” getauft wurde. Diese beiden Bands sind bis heute Legenden, denn Sie erschufen den Death Metal und noch heute haben diese beiden Bands entscheidenden Einfluss auf jede junge Death Metal Band.

Hören wir deshalb einmal in die ersten beiden Songs der beiden Bands rein, die den Death Metal gründeten:

  • Mantas: Legion Of Doom
  • Possessed: Death Death Metal

Diese beiden Songs erschienen nicht nur auf den ersten Demo Tapes der Bands sondern auch auf den ersten beiden Death Metal Alben der Bands. Diese Legendären Alben sind:

  • Possessed (Seven Churches, 1985)
  • Death (Scream Bloody Gore, 1987)

Neben Possessed und Death war Hellhammer aus der Schweiz ein weiterer Schöpfer des Death Metal. Hellhammer nannten sich nach ihrer ersten EP um in Celtic Frost:

  • Hellhammer / Celtic Frost – Apocalyptic Raids, 1984
Nachdem die Death Metal Welle durch Death, Possessed und Hellhammer losgetreten wurde, sprießen immer mehr Death Metal Bands aus dem Boden. Insbesondere Florida wurde zur Keimzelle für guten Death Metal und brachte eine Vielzahl der bis heute bekanntesten Death Metal Bands zur Welt.

Florida Death Metal

Die Death Metal Bands die in Florida entstanden waren Anfangs noch stark mit dem Thrash Metal verwurzelt. Noch heute gelten diese Bands als urgesteine der Death Metal Szene. Zu diesen Bands gehören u. a. Morbid Angel, Obituary, Deicide und Cannibal Corpse.

Entscheidende Death Metal Alben aus und um Florida sind u. a.:

  • Morbid Angel – Altars Of Madness, 1989
  • Obituary – Slowly We Rot, 1989
  • Deicide – Deicide, 1990
  • Cannibal Corpse – Eaten Back To Life,1990

Florida Sound, Morrisound Studios & Scott Burns

In gezeigten Beispielen der Death Metal Bands aus Florida zeigt sich der sogenannte “Florida”-Sound. Er wird maßgeblich geprägt durch gutturalen Gesang (sog. Kehlgesang), technische Instrument Arbeiten und komplexeren Songstrukturen. Aber insbesondere der spezielle Sound der Alben Produktionen ist dabei entscheidend. Dieser wurde durch Scott Burns erschaffen, er startete seine Karriere als Live-Mischer von Obituary und arbeitete später in den Morrisound Studios in Temple Terrace, Florida. Er ist quasi schon “Kult”, da er neben vielen weiteren Death Metal Platten, folgende produzierte:

  • Obituary: Slowly We Rot, 1989
  • Atrocity: Hallucinations, 1990
  • Cannibal Corpse: Eaten Back to Life 1990
  • Death: Spiritual Healing 1990
  • Deicide: Deicide 1990
  • Napalm Death: Harmony Corruption 1990
  • Pestilence: Testimony of the Ancients 1991
  • Six Feet Under: Haunted 1995
  • Annihilator: In Command 1996

Scott Burns beendete seine Karriere im Jahre 2005 um als Programmierer zu arbeiten und reaktiviert seine Fähigkeiten nur als Freundschaftsdienst für Obituary’s Platte: Frozen in Time.

Europäischer Death Metal

In Europa begann es ab 1986 im Death Metal Underground zu brodeln.

Eine der ersten Bands waren die Niederländer von Pestilence. Die Band veröffentlichte ihr Debütalbum “Malleus Maleficarum” im Jahre 1988. Das Album war damals noch extrem vom deutschen und amerikanischen Thrash Metal geprägt. Das zweite Album der Band wurde dann ebenfalls im Morrisound Studio in Tampa, Florida unter der Regie von Scott Burns aufgenommen. Er galt damals einfach als bester Produzent für Death Metal.

  • Pestilence – Malleus Maleficarum, 1988 Song

Auch in Österreich gab es sehr früh die ersten Death Metal Bands. Eine der ersten ist Pungent Stench, also übersetzt “beißender Gestank”, die sich im Jahre 1988 gründeten und im Jahre 1990 ihr Debutalbum “For God Your Soul… For Me Your Flesh” veröffentlichten. Zu der Platte gabs leider kein Track zu finden, daher hier der Song „Games Of Humiliation“ , ein Song einer der bekanntesten Alben “Been Caught Buttering”.

  • Pungent Stench, Games Of Humilation, 1988

1990 erschien das Album „Hallucinations von Atrocity, einer der ersten Death Metal Bands aus Deutschland. Die Ludwigsburger Band nahm das Album wie so viele anderen Death Metal Bands im Morrisound Recording Studio in Tampa unter der Regie von Scott Burns auf.

  • Atrocity – Hallucinations, 1990

Eine weitere entscheidende Death Metal Band aus Deutschland ist Morgoth. 1991 erschien ihr Debütalbum Cursed welches dazu verhalf als Co-Headliner mit Obituary durch Europa zu touren.

  • Morgoth – Cursed, 1991

In England wurde in 1989, die Band Benediction gegründet. Bereits im ersten Jahr ihrer Gründung veröffentlichten Sie ihre erste Demo “The Dreams You Dread”, welches sich direkt gut verkaufte und dadurch schnell zu einem Plattenvertrag mit Nuclear Blast führte. In 1990 erschien dann das Debütalbum “Subconscious Terror” welches Barney Greenway noch ein schrie – er danach allerdings direkt zu Napalm Death wechselte.

  • Benediction – Subconscious Terror, 1990

Napalm Death zu der Barney Greenway nach dem ersten Benediction Album wechselte ist ebenfalls eine der bekanntesten Metal Bands die sich im Jahre 1981 gründete und von Crust, über Grindcore bis zum Death Metal das komplette Brett des extremen Metals runterspielt. Ihr Debütalbum “Scum” wurde im Jahre 1987 veröffentlicht. Dabei liegen zwischen den Aufnahmen der A und B Seite der Platte ein Jahr. Dies hört man ganz deutlich. Die A Seite ist eher am Hardcore-Punk angesiedelt und die B-Seite kommt mit tiefergestimmten Gitarren und aggressiverem Gesang eher im Metal Gewandt daher. Ihr Album Harmony Corruption aus dem Jahre 1990 wurde ebenfalls in den Morrisound Studios in Tampa aufgenommen – welches dementsprechend sehr Death Metal lastig rüberkommt.

  • Napalm Death – Scum, 1987

Schwedischer Death Metal, Sunlight Studios & Tomas Skogsberg

Im nördlichen Teil Europs findet man die Death Metal-Wurzeln hingegen Ende der achtziger Jahre. Insbesondere der unverkennbare Sound ist für den schwedischen Death Metal Siegeszug entscheidend mitverantwortlich. Dieser Sound wird u. A. durch das Boss HM-2 Effektpedal hervorgerufen. Dieses Pedal liefert einen extrem verzerrten Gitarrensound, der auch als “Kettensägensound” bezeichnet wird.
Des Weiteren ist Tomas Skogsberg von den Sunlight Studios für den berühmten Sound mit verantwortlich. Er produzierte die wichtigsten schwedischen Death Metal Alben und arbeitet noch bis heute als Musikproduzent und Toningenieur für Death Metal Bands.
Eines der ersten Alben, welches von Skogsberg aufgenommen wurde und den schwedischen Death Metal initial mitbegründete war die Band Carnage.

Carnage wurde im Jahre 1988 von Michael Amott gegründet. Die Band veröffentlichte 1990 das Album “Dark Recollections”.

  • Carnage – Dark Recollections, 1990

Gründer der Band Michael Amott sollte später Carcass beitreten und ebenfalls Arch Enemy gründen.

Ebenfalls im Jahre 1988 gründete sich die Band Entomebed. Mit Ihrem Debüt “Left Hand Path” im Jahre 1990 traten Sie dem europäischen Death Metal ebenfalls weiter in den Arsch. Weitere Bands die in den gleichen Jahren folgten waren Dismember und Unleashed.

  • Entombed – Left Hand Path, 1990
  • Dismember – Like an everflowing stream, 1991
  • Unleashed – Where No Life Dwells, 1991

Neben diesen schwedischen Death Metallern, wurden später schwedische Bands wie At The Gates, Dark Tranquility oder In Flames für Ihre neue Art des Death Metal bekannt. Dabei handelt es sich um den Melodic Death Metal.

  • At The Gates – The Red In The Sky Is Ours, 1992
  • Dark Tranquility – The Gallery, 1995
  • In Flames – The Jester Race, 1996

Death Metal bis heute

Im Laufe der nächsten Jahre entwickelte sich der Death Metal immer weiter und so entstanden Subgenres und Variationen die sehr komplexe Techniken nutzten wie z. B. der Technical Death Metal mit Bands wie Meshugga oder Nile. Weitere Subgenres entstanden wie der unter truen Death Metal Fans gehasste Deathcore mit Bands wie Whitechapel oder Suicide Silence oder der Metalcore mit Bands wie Heaven Shall Burn oder Neaera. Weitere Subgenres sind Brutal Death Metal, Deathgrind, Slam Death Metal, Death Doom usw.

Aber egal welches neue Subgenre sich auch im Death Metal noch bilden wird – die Elemente aus den Anfangsjahre des Death Metal werden immer bestehen bleiben.

Haben euch weitere Bands in der Auflistung gefehlt? Ist Deathcore überhaupt Death Metal? Und wer hat nun eigentlich wirklich den Death Metal gegründet? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

Ich habe ebenfalls einen Artikel über die 10 besten Death Metal Bands geschrieben. Schaut auch dort gerne rein, wenn ihr einfach eine gute Auswahl an entscheidenden Death Metal Bands benötigt.

Martin Schulze Weischer
Martin Schulze Weischer

Martin ist Betreiber und Redakteur von Wrock TV.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.