Kapodaster kaufen

Eines der wichtigsten Zubehörteile der Gitarre ist der Kapodaster. Der Kapodaster für die Gitarre wird genutzt um die Saitenlänge der Gitarre zu verkürzen und dadurch die Tonhöhe zu erhöhen. Er wird ganz einfach auf den gewünschten Bund geklemmt und schon kann ein Lied um eine Tonart höher transponiert werden ohne die ursprünglichen Akkorde zu verändern . Kapo ist die Kurzform des italienischen Wortes Capotasto, was “Kopf des Griffbretts” bedeutet.
Kapodaster für Gitarre

Wie funktioniert ein Kapodaster?

Es gibt verschiedene Arten von Kapodaster für die Gitarre. Grundsätzlich besteht der Kapodaster aus zwei Metallbügeln die eine Gummibeschichtung haben und die entlang des Griffbretts auf die Gitarrenbünde eingespannt werden kann. Der Kapodaster wird dabei häufig durch eine Feststellschraube oder eine Klemme mit Feder so eingespannt, dass er fest auf dem Gitarrenbund sitzt und alle sechs Gitarrensaiten herunterdrückt.

Es gibt weitere Kapodaster-Modelle die auch nur drei nebeneinanderliegende Saiten abdecken, diese nennt man Short Cut-3-String-Kapodaster und werden von Künstlern wie Andy McKee genutzt. Beliebt ist hierbei der Kyser Quick Change Short Cut 3 Kapodaster.

Übrigens bei E-Gitarren kann man ebenfalls die Tonlage verändern und Töne transponieren mithilfe des Digitech-Whammy, ein Kapodaster für eine E-Gitarre sollte aber doch etwas günstiger sein wenn es nur ums transponieren geht 🙂

Kapodasterarten

Es gibt verschiedene Arten von Kapodaster, jede Kapodasterart ist dabei für eine andere Gitarrenart besonders gut geeignet. Ein Kapodaster für eine 12-Saitige Westerngitarre muss z. B. sehr viel mehr Druck aushalten können, als ein Kapodaster für eine Konzertgitarre, welche nur sechs Saiten hat und davon drei aus Nylon bestehen.

Es macht auf jeden Fall eine Menge Spaß mit dem Kapodaster zu spielen und kreativ an Tönen, Sounds und musikalischen Möglichkeiten zu arbeiten.

Die 5 besten Kapodaster

5. Harley Benton HBCA-K Acoustic/Electric Capo

Ein Kapodaster,  aus dem Hause Thomann, ist das Harley Benton HBCA-K Acoustic/Electric Capo. Der Kapodaster kostet ca. 5 Euro, besteht aus Metall und ist einsetzbar bei Western- / E-Gitarren. Hier wird durch einen Federmechanismus der Kapodaster aufgesetzt. Um generell einfach mit einem Kapodaster herumzuspielen und die Funktionsweise kennenzulernen ist es aufjedenfall ein gutes Einsteigermodell. Langfristig wird man sich aber doch wohl nach anderen Varianten umsehen.

4. Dunlop Victor DCV-50F Flat Capo

Das Dunlop Kapodaster ist ein Kapodaster für gerade Griffbretter und hat eine edele Goldlackierung. Durch eine Feststellschraube kann der Saitendruck ordentlich eingestellt werden und kann durch seine sportliche und elegant Bauweise schnell in der Hosentasche transportiert werden. Die Mechaniken sind sehr zuverlässig und sämtliche Saiten des Bundes werden durch das Kapodaster super heruntergedrückt.

3. D’Addario PW-CP-18 Cradle Capo

Das D’Addario PW-CP-18 Cradle Capo ist mit Sicherheit eines der teuersten Kapodaster, das man erwerben kann. Es wurde entwickelt in enger Zusammenarbeit mit Ned Steinberger. Durch ein einstellbaren Mikrometer kann man mit dem Kapodaster die perfekte Spannung auf das Griffbrett einstellen und eine gleichmäßige Spannung über das Griffbrett ist garantiert. Das Material ist Edelstahl, was für eine lange Lebensdauer sorgt.

2. Harley Benton InTune Tension Capo

Das Harley benton InTune Tension Capo ist ein recht günstiges für unter 10 Euro erhältliches Kapodaster für die Western- oder E-Gitarre. Es lässt sich schnell auf dem Griffbrett einklemmen durch eine Feder-Spannung. Weiterhin ist es sehr leicht und mit einer Hand bedienbar. Für Anfänger und Leute die interessiert sind ein Gitarren-Kapodaster auszuprobieren, ist dies genau das richtige Einsteigermodell.

1. Shubb C1 Kapodaster

Das Shubb C1 Kapodaster ist geeignet für E-Gitarren sowie Akustikgitarren, besteht aus verchromten Nickel und ist ein super Allrounder Kapodaster. Es ist für unter 20 Euro erhältlich, aber sehr stabil und durch eine Feststellschraube sehr schnell auf der Gitarre zu befestigen. Durch die Feststellschraube kann man den Druck des Kapodasters auf die Saiten und den Bund individuell einstellen und ist in der Bauweise schön schmal, was dabei hilft das Kapodaster in die Hosentasche oder kleinere Fächer des Gigbags zu verstauen. Das Klangerlebnis ist ausgezeichnet und mit diesem Kapodaster macht man mit Sicherheit nichts falsch.

Kapodaster kaufen bei Thomann

Wenn du das richtige Kapodaster kaufen möchtest, solltest du am besten in ein Geschäft für Musikinstrumente gehen, um dich nochmal richtig beraten zu lassen. 

Ist bei dir kein Musikinstrumente-Geschäft in der Nähe, so kannst du bei Thomann bestellen. Eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Kapodaster findest du bei Thomann. 

Fazit Kapodaster für die Gitarre

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem kleinen Ratgeber rund um den Kapodaster bei der Auswahl des richtigen Kapodaster helfen. Falls du Fragen hast, kannst du mich gerne kontaktieren.
Martin Schulze Weischer

Martin Schulze Weischer

Martin schreibt über verschiedene Themen hier auf Wrock-TV und ist ebenfalls Sänger und Gitarrist der Band Wrock!