Die 10 besten Pedalboards

Wenn man anfängt Gitarre oder Bass zu spielen hat man meistens drei Dinge: ein Instrument, ein Kabel und einen Verstärker.

Damit kommt man auch einige Zeit aus, bis man merkt, dass man doch noch gerne vielleicht etwas mehr Verzerrung im Sound hätte, also kauft man sich ein Distortion Pedal, dann wäre es schön, wenn etwas mehr Reverb auf dem Kanal hat, also kauft man sich noch ein Reverb Pedal und dann klingen ein paar Frequenzen echt komisch, also her mit dem Equalizer Pedal! So geht die Irrfahrt immer weiter bis man einen Haufen Bodentreter besitzt, die vor einem auf dem Boden herumliegen und die man bei jeder neuen Probe wieder anschließen muss – das kann dauern! Also her mit einer professionellen Lösung und her mit dem Pedalboard.

Doch welches Pedalboard ist ideal? Welches ist auch für längere Touren geeignet und welches ist schnell verpackt und aufgebaut? In dieser Aufstellung möchte ich euch die 10 besten Pedalboards vorstellen:

1. Rockboard CINQUE 5.4 C

Das Rockboard gehört zu den High End Pedalboards. Ein extra hartes Case, extra Klettband und Slot-Design sorgen für aufgeräumte und saubere Pedalboards. Dieses Pedalboard gehört wirklich den Gitarristen und Bassisten die immer auf Tour sind.

2. Harley Benton Spaceship 40

Einstellbar in Höhe und Neigung, günstig und man bekommt alle wichtigen Effektgeräte auf das Board. Perfekt für Anfänger die noch nicht wissen wo die Pedalboard-Reise hingehen soll. Inklusive Gigbag, Klettband und Gummibändern.

3. Custom Pedalboard aus nachhaltigem Holz

Ich finde einige der zu kaufenden Pedalboards sehr cool. Perfekt ausgearbeitet Boards für Gitarristen und Bassisten. Aber kein Board kann so perfekt sein wie ein Custom Board welches ganz individuell für den Musiker gebaut wurde. 

Ich habe mir vor einiger Zeit den Traum erfüllt und mir von André Karger (www.andrekarger.de), einem Hersteller aus Münster für nachhaltige Möbel, ein eigenes Board bauen lassen.

Für mich ist das Board perfekt, es besteht aus dem Holz eines alten Eichen-Tisch und hat nun die beste Funktion der Welt: Es darf meine Effektpedale tragen.

4. Boss BCB-90X Pedalboard

Perfekt für BOSS Pedal-Spieler. Extrem hartes Case und eingebauter Instrumenteneingang sorgt für schnelle Aufbauzeiten des Setups. 

5. Palmer Pedalbay 60 PB Pedalboard

Pedalboard mit integriertem Power Supply sorgt für eine funktionale einfache Lösung. Die Größe des Boards ist für Gitarristen mit vielen Effektgeräten die Platz brauchen auf dem Pedalboard perfekt geeignet.

6. Gator GPT-Black Pedalboard

Schlichtes Design, inkl. Gigbag & günstiger Preis. Für Anfänger an der Gitarre ein gutes Board.

7. Rockboard TRES 3.1 with ABS Case

Ein Board für 5 – 10 Effektpedale, Aluminiumgehäuse und extrem hartes Case. Für vieltourende Musiker ein perfektes Board zum ordentlichen Preis.

8. Rockboard QUAD 4.1 B

Solides Board mit ordentlich Löchern um den ganzen Kabelsalat schön zu kaschieren. Das Board kommt aus hochwertigem Aluminium und ist 47 cm x 33 cm groß. Perfekt also um einige Pedale mit aufzunehmen.

9. Palmer MI Pedalbay 80

Gutes Board für Palmer zum soliden Preis für ein solides Board. Wer es schlicht und einfach mag, der ist mit dem Palmer MI Pedalbay 80 gut aufgestellt.

10. Thon Effect Pedal Case

Das Thon Pedalcase ist extrem groß und kann bis zu 5 Pedale plus Whammy und Wah Wah Pedal mit aufnehmen.

Fazit

Ich hoffe ich konnte euch bei der Aus der Pedalboards gut unterstützen und ihr konntet das richtige Board für eure Effektpedale finden. Falls Ihr Fragen, Anmerkungen oder Ideen habt, schreibt mir gerne.

Martin Schulze Weischer
Martin Schulze Weischer

Martin ist Autor und Betreiber der Seite Wrock-TV und ist leidenschaftlicher Musiker.