4 Tipps um besser Gitarre zu lernen

Gitarre lernen Tipps

Hammer, endlich ist die Entscheidung gefallen, du willst Gitarre lernen! Um die Gitarre von Grund auf zu lernen sollte ein bisschen Theorie und eine Prise Praxis mit der Gitarre unterm Arm wohl reichen, oder?! Denkst, um das Publikum für dich zu erobern reicht häufig leider nicht mal eben die Saiten anspielen und gut, das ganze erfordert dann doch etwas Schweiß, Tränen und hier und da mal n Bier nebenbei. Jedenfalls, spiele ich seit 17 Jahren Gitarre, aber erst seit 2 Jahren wirklich effektiv. Was braucht es also als Gitarrenanfänger und worauf sollte man unbedingt achten? Ich habe 4 Tipps zusammengestellt die dir helfen sollten wirklich gut auf der Gitarre zu werden.

1. Die richtige Umgebung

Wenn du lernst, gehst du in die Schule. Wenn du kochst, stehst du am Herd in der Küche. Wenn du Fernsehen guckst, gehst du ins Wohnzimmer. Wenn du Gitarre spielst, weisst du nicht wohin du gehen sollst – naja, so oder so ähnlich.
Meiner Meinung nach ist es absolut notwendig, dass wenn man Gitarre spielt auch einen dafür vorgesehenen Platz hat an dem man üben kann. Warum?Du wirst häufiger die Gitarre zur Hand nehmen wenn diese in einem Raum aufgebaut in der Ecke steht und direkt daneben eine Couch oder ein paar Kissen liegen auf die du dich stundenlang setzen kannst um zu spielen. Musst du die Gitarre erst aus dem Gitarrenkoffer holen und in der Wohnung schauen wo gerade ein Platz frei ist, so wirst du schon eine Hürde haben zwischen dir und dem Gitarre spielen und du wirst vllt eher denken: „Ach, jetzt alles aufbauen? Oh ne, dann lieber morgen.“ Daher solltest du dir als erstes eine Ecke in der Wohnung oder Haus suchen in der du dein Gitarren Equipment aufbauen und stehen lassen kannst. Sollte dies auch nur helfen, dass du 10 Minuten in der Woche mehr übst, so lohnt es sich schon. Denn 53 Wochen im Jahr multipliziert mit 10 Minuten ergeben im Jahr schon 530 Minuten, also fast 10 Stunden Übungszeit. Perfekt also wenn du Gitarre lernen willst.

2. Gitarrenlehrer oder Gitarren Online Kurs buchen

Ich bin ganz ehrlich, hätte ich nicht in meinen ersten 3 Jahren einen Gitarrenlehrer gehabt, so würde ich wohl heutzutage gar keine Gitarre mehr spielen. Warum? Ich hab mich selber im Laufe der Jahre kennengelernt und häufig ist es für mich wichtig, gerade am Anfang möglichst professionelle Anleitung zu bekommen, wie ich die ersten Schritte bei etwas neuem ausführen muss. Gerade bei dem Gitarre spielen lernen war das entscheidend, denn man lernt von einem Experten am Anfang die wichtigsten Grundlagen zur richtigen Haltung, Akkorden, Rhythmus etc. und kann sich von da aus dann selber weiter in die Details des Gitarrenspiels vertiefen. Aber jmd zu haben der einem direkt die wichtigsten Skills mit auf den Weg gibt ist meiner meinung nach unerlässlich. Es gibt auch gute Online Kurse, die zeigen wie man Gitarre spielen kann. Hat man also nicht um die Ecke einen Gitarrenlehrer oder wenig Geld zur Verfügung, so ist das eine super Alternative.

3. Bezeichne dich als Gitarrist:in

Egal ob die E-Gitarre, Akustikgitarre oder Westerngitarre spielen willst – bezeichne dich selbst von Anfang an als Gitarristen oder Gitarrist in. Warum? Dir selber diesen Titel aufzuerlegen wird dein Selbstbewusstsein stärken um dich auch mal in „Null-Bock“-Phasen dabei zu helfen weiter am Ball zu bleiben um weiter Gitarre zu üben. Ebenfalls, bist du so committed zu anderen Menschen oder Freunden und fühlst dich eher auch mal etwas gezwungen Songs zu lernen oder zu covern um diese anderen Personen zu zeigen.

4. Lerne Lieder auswendig

Ein entscheidender Step für mich war es, dass ich mir vorgenommen habe vier Songs komplett spielen zu können und zwar alles was in diesen Songs mit der Gitarre gespielt wird und zwar so, dass ich die Songs auf jeder Party spielen können müsste. Das ganze half mir am Ball zu bleiben, mich auch durch schwierige Phasen zu beissen und es motivierte mich unglaublich auch schwierige Licks oder Akkordfolgen zu mastern, auch wenn es mal 1 Jahr dauerte bis ich die Songs drauf hatte.

Fazit - Einfach machen!

Nun leg los und fang am Gitarre zu lernen, du hast es in der Hand und wenn du dich selbstbewusst diesem tollen Hobby widmet, wirst du schnell großartige Ergebnisse sehen und besonders hören.
Also nochmal die 4 Faktoren zum merken:

  1. Die richtige Umgebung einrichten
  2. Gitatrenleher:in holen
  3. Bezeichne dich als Gitarrist:in
  4. Lieder auswendig lernen

Viel Spaß mit den Tipps zum Gitarre lernen und viel Erfolg beim musizieren – mit den Tipps weisst du jetzt wie du deinen inneren Schweinehund besiegen wirst. 1

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.